Ina Schneider 

START


Aktuelles       

Biografie

Arbeiten

Kontakt



Zurueck







                                                                  
     


Material in Bewegung
Depot Oberwelt, 2 Räume
Materialfundus aus 60 Jahren
90 Baumwolltaschen "GEBEN-NEHMEN"
Video-Loop "Sichtung", 13:55
2017


Ein seit Jahren in meiner Werkstatt gelagerter Materialfundus wurde in einen externen Ausstellungsraum (Oberwelt Stuttgart e.V.) transferiert.
Der Bestand ging auf einen Zeitraum von über sechzig Jahren zurück und verband mich mit meiner Familiengeschichte und Themen wie Mode, Bekleidung, Lederverarbeitung, Accessoires.
Ausstellungsbesucher hatten die Möglichkeit, Materialien mitzunehmen und ihnen nach eigener Einschätzung Wert beizumessen und zu entscheiden, diese einzutauschen, mit einer Spende zu versehen oder sich schenken zu lassen.
Für die Mitnahme wurden Geben-Nehmen-Taschen entwickelt und bereitgestellt.
Ein Video über die Sichtung des Materialbestands war zentraler Bestandteil der Ausstellung.

Material in motion
"Depot Oberwelt", 2 rooms
Materials from over 60 years
90 cotton bags "GIVE-TAKE"
Video Loop "Sighting", 13:55
2017

Materials that I stored in my studio for years have been transferred to an external exhibition space (Oberwelt Stuttgart).
The material inventory dated back to over sixty years and linked me to my family history and themes such as fashion, apparel, leatherworking, accessories.
Exhibition visitors had the opportunity to take materials with them and, in their own estimation, to value them and decide to exchange them, donate or to take them as a gift.
For taking along the materials, "GIVE-TAKE" cotton bags were developed and provided.
A video about the sighting of the material inventory was a central part of the exhibition.


Material-in-Bewegung-Kisten_cIna-Schneider2017

Material-in-Bewegung-Materialraum_cIna-Schneider2017

Material-in-Bewegung_Geben-Nehmen-Tasche_cIna-Schneider2017

Material-in-Bewegung-Sichtung_cIna-Schneider2017

Material-in-Bewegung_Gewicht_cIna-Schneider











Weg-Ort-Zeit
Collage, Chinapapier,
Bleistiftzeichnung, Lochung,
Laser- und Tintendruck,
20 x 30 cm
2014

Mindmap
 
Collage on china paper, pencil drawing,
Laser and inkjet print
20 x 30 cm
2014


Kamiyama-on-my-mind_Foto:ina-schneider-stuttgart










Aus der Serie Wuchsringe II
Permanentmarker auf Chinapapier
13 Arbeiten mit Mehrfachschichtungen
2008-2009

Beobachtung und Dokumentation der Wachstumsphasen meiner Pflanzen im Verlauf eines Jahres.
Jede Pflanze wird in ihrer Ausdehnung und Hoehe gemessen und auf entsprechend grossen Arbeitsblaettern festgehalten.
Die Farben beziehen sich auf Wuchshoehen
.

From the work series: Growing Circles II
Permanent marker on China Paper
13 works, multi-layered
2008-2009
 

Observation and documentation of
growing phases of my plants  within a year.
The plants are individually measured
and documented on sheets of paper.
The colours refer to the growing height.


Wuchsringe-II_Foto:www.inaschneider.de

Wuchsringe-II_Nr-02_Foto:www.inaschneider.de

Wuchsringe-II_Nr-08_Foto:www.inaschneider.de











Aus der Serie Wuchsringe I
Bleistift und Tinte auf Chinapapier
35 Blatt, unterschiedliche Größen
2006

Beobachtung und Dokumentation der Wachstumsphasen meiner Pflanzen im Verlauf eines Jahres.
Anfang des Jahres wurde jeder Pflanzenbehälter und die darin befindlichen Pflanzen vermessen und deren Ausdehnung auf ein Blatt übertragen. Im Abstand von 2 Monaten wurden die Pflanzen

  neu vermessen und ihre Ausdehnung auf der Zeichnung festgehalten.
   Jede Zeit- und Wuchsphase hat eine jeweilige Farbe zugeordnet.

From the work series: Growing Circles
Pencil and Ink on China Paper
35 sheets, different sizes
2006
 

Observation and documentation of growing phases
of my plants  within a year.
In the beginning of the year every planter with its plants were measured and documented on sheets of paper.

Every 2 months the plants were measured again and their growing extentions was documented in the drawing.
Every growing phase shows a different colour.

Wuchsringe_I


Wuchsringe-I-Detail













Farben im Februar -
Ahrenshooper Tagebuch

Farbaufnahmen und Farbassoziationen - Fotovergrößerungen von schreibmaschinenbeschriebenen Originalfotos
23 Arbeiten, je 30 x 40 cm
2007/1999

  Farbtagebuch Ahrenshoop während eines zeitlich begrenzten Stipendienaufenthaltes im Februar 1999:
Jeden Tag um die Mittagszeit wurde an derselben Stelle am Strand von Ahrenshoop/Ostsee der Horizont mit immer denselben Kameraeinstellungen (Blende, Lichtstärke, Zeit) aufgenommen. Die dabei persönlich wahrgenommenen Farben von Meer und Himmel wurden auf Band gesprochen.
Der Farbfilm wurde vor Ort bei einem kleinen Fotogeschäft ohne automatische Farbkorrekturen im Labor entwickelt.
Anschließend wurden die Beschreibungen der auf Band festgeshaltenen Farbassoziationen per Schreibmaschine direkt auf das jeweilige Foto übertragen - an jeweils der Stelle, wo die Farbe gesehen wurde.
Es entstand ein Leporello mit den aneinandergereihten, original fotografierten, entwickelten und beschrifteten Fotos (jeweils 9 x 13 cm).
8 Jahre später, 2007, wurde die Originalfotos einzeln eingescannt, in Graustufen umgewandelt und stark vergrößert ausgedruckt.
Text und Bild, nun auf einer Ebene verschmolzen, erhalten nun als Abzug (der Erinnerung) einen Rahmen
.

Colour Diary-
Ahrenshoop in February
Photos and Colour notes -
Photo reproductions of type written original photos
23 works, each 30 x 40 cm
2007/1999
 

Documentation of colour during my stay in residency at Ahrenshoop, Germany. Every day during lunch time hour, I went out to document the horizon (sky and ocean). During the whole cycle, the camera was kept at the same settings (shutter, light, time). Additionally, I recorded on tape my own colour perceptions of what I saw. The film was developed at a local photographer's place (without the use of automatic colour corrections). On these photos I typed text lines with my subjective colour perception (recorded on tape). The 23 photographs with the typed writing on them were added to a leporello, documenting time and place.
8 years later, in 2007, I scanned each of the photographs, enlarged and printed  them. Each photograph with relating text (as per recollection) was then fused to the same level with each re-print receiving a final frame.

Horizonte



Farben am
                Meer













Luebeck Maps
Tinte auf Chinapapier
20 x 30 cm
2006

Erkundungen waehrend eines Aufenthaltes in Luebeck. Wege und Orte dieser Erkundungen wurden im Zeitraum von 3 Wochen auf urspruenglich 35 Einzelzeichnungen festgehalten und sind hier als verdichtete Zeichnung (in 35 uebereinandergelagerten Drucken) festgehalten.
 

 
Mapdrawing, condensed. During my stay at Luebeck I was drawing maps of my daily walks and drives. This condensed map shows a layered print (in 35 chronological steps) of the original 35 drawings

Luebeck-Wege











Strichlandschaft
 (Ausschnitt mit 4 Details)
Permanentmarker auf Japanpapier
42 Blaetter je 20 x 30 cm
2006

Hoehenlinien der Landkarte von Kamiyama-cho, Japan.

  Map - Mountain levels in the region of
Kamiyama-cho in Japan  (Detail)

Kamiyama-Strichlandschaft










Punktlandschaft
 (Ausschnitt C3)
Permanentmarker auf Japanpapier
42 Blätter je 20 x 30 cm
2006

Haeuser der Region von Kamiyama-cho, Japan.

  Map - Houses in the region of
Kamiyama-cho in Japan  (Detail)

Punktlandschaft
Foto: © Renate Maucher



Punktlandschaft-Detail










Aus der Serie
"Alltaegliche Strukturen"
Klopapiere
Durchdruck des Aufdrucks
jeweils Originalgroesse
2003-2007 (wird fortgefuehrt)

Wahrnehmen alltaeglicher Strukturen. Sichtbarmachen der vorhandenen Papierstruktur mittels Filsstift auf den Originalpapieren.
Die Staerke und Dauer des Aufdrucks mit der Hand, die Fliessstaerke und -geschwindigkeit des Farbstoffs imStift und die Beschaffenheit des Papiers praegen die Struktur und Zeichnung des entstehenden Punktrasters.
Jede Zeichnung enthaelt die Angabe von Ort und Tag, an dem die Klopapierblaetter gesammelt wurden.

  Collection of toilet papers I take when I visit a place. I document the place and time. Later I accentuate the design of the toilet papier by printing it with a pencil.


Alltaegliche Strukturen

Aus: Alltaegliche Strukturen

Aus: Alltaegliche
                  Strukturen










Gute Wuensche fuer die Zukunft (Detail)
Knoepfe auf Vliespapier
Insgesamt 2 Arbeiten je 200 x 200 cm
2005


 Zwei verschiedene "Segenssprueche", in codierter Sprache mit aufgenaehten Knoepfen auf schmalen Papierstreifen.

 
"Good Wishes" to a place and the people living in it.
 The wishes are "written" (sewn) in a coded language by using buttons on small strips of  paper.  (Detail)


Wuensche











Farbproben im August 2005
Leder und Pflanzen
20 Quadrate je 30 x 30 cm
2005


  Farben, die ich im Garten meiner Familie vorfand:
Walnuss
, Goldrute, Schachtelhalm, Weinrebe

 Colours discovered in our family's home garden:
Walnut, Golden Rod, Horsetail, Vine


Farbproben

                 








Gedok Stuttgart: Portraet eines Hauses  IV
 
40 gefaltete Namensplaketten und
kreisrunde Erinnerungsbilder, 2005

Die 40 gefalteten Quadrate entsprechen den Ateliers
und Wohnungen eines Kuenstlerhauses, das seit 50 Jahren besteht.
Jede Plakette zeigt einen dieser Raeume und wer darin gelebt hat.

Die kreisrunden Papierkopien zeigen unterschiedlichste und beliebig angeordnete Abbildungen von Mensch und Raum dieser 50 Jahre.

40 folded paper squares represent the individual living and working spaces of residents in a 50-year old artists residency.

Gedok-Portrait-IV










Gedok Stuttgart: Portraet eines Hauses III
129 Torftoepfchen mit Vergissmeinnicht-
Saemlingen und Namensschildern, 2005

Die 129 Torftoepfchen mit Namensschildern stehen für die Bewohner
und Bewohnerinnen eines Kuenstlerhauses, das seit 50 Jahren besteht und in dem ich selbst seit Jahren lebe und arbeite.
 
Die Samen wurden im Februar des Jahres ausgesaet, wurden dann für einige Wochen täglich gehegt und gepflegt und nach Abschluß der Ausstellung in gemeinsamer Aktion mit heutigen Bewohnerinnen im Garten des Kuenstlerhauses verortet.

129 plants were grown from seeds signifying the number of inhabitants of the artists residency over the past 50 years. Each pot bears the name of a resident and all seedlings were planted in the garden of the residency.

129 Vergißmeinnichtpflänzchen129
                      Vergißmeinnichtsamen

Pflänzchen










Portraet eines Hauses I
Farbstoffe auf Papier/Leinwand
37 Quadrate je 30 x 30 cm, 2005

Die 40 Quadrate entsprechen den Ateliers und Wohnungen eines interdisziplinaeren Kuenstlerhauses, das seit 50 Jahren besteht.
 
Jede Leinwand zeigt einen dieser Raeume mit seinen 50 Jahren an wechselnden Bewohner/innen. Wie lange jemand in einem Raum gelebt hat, entspricht der Groesse des Streifens bzw. Farbfelds.  Die Farben bezeihen sich auf die Schaffensbereiche der Bewohner/innen
.

Each of the 40 square paintings shows a studio/ living space at the Gedok artists residency in Stuttgart and its changing inhabitants over the course of 50 years: The width of the stripes visualize how long the incividual artists have been staying there. The colour refers to the artist's media.

Gedok-Portrait_I










Portraet eines Hauses II
Fotos auf Papier/Leinwand
40 Quadrate je 30 x 30 cm, 2005

Die 40 Quadrate entsprechen den Ateliers und Wohnungen eines interdisziplinären Künstlerhauses, das seit 50 Jahren besteht.
Jede Leinwand zeigt die Wohnungstür der derzeitigen Bewohner/in.

The 40 squares show the entrance doors the studio/ living spaces at the Gedok artist residency in Stuttgart. All doors were documented as seen in February 2005.
 

Gedok-Portrait-II










Inseln (Ausschnitt)
Vlies, Tusche, 2004

Ausschnitt aus Landkarte von meiner direkten Umgebung im Umkreis von 50 km. Die bebauten Ortsflächen sind blau umrandet und mit Tusche ausgefüllt.

A bird's eye view of my neighbouring communities. Towns and villages are highlighted in blue ink. White spaces represent natural landscape.


Inseln










Landkarte
Leder, Knöpfe
20 Ausschnitte je 30 x 40 cm, 2004

Ausschnitt aus Landkarte von meiner direkten Umgebung
im Umkreis von 50 km. Platzierung von verschieden
großen
Knoepfen nach subjektiver Empfindung des jeweiligen Ortskerns.

The map shows my neighbouring communities.
Different sized buttons indicate the centers of the villages and towns as imagined by my own subjective perception of space and memory.


1075-b.jpg










3 Farblandschaften
Leder, handgefaerbt
je 30 x 30 cm, 2003

Die Farbrhythmen folgen einer
vorgegebenen Zahlenstruktur


The colour rhythms of the paintings follow a coded number pattern determined by the throw of dice.





isarb25b










10 Portraits
Fotos, Kleidungsstoffe
je 30 x 40 cm, 2001

Portraets von 10 Kleidungsstuecken der 70ger Jahre,
montiert mit den originalen Stoffen auf Keilrahmen

Reflections of my life in the 70's.
Ten portraits of clothing framed by their original fabrics
.












"14 Erinnerungen"










Wohnung 42
Acryl und Pigment auf Papier
187 cm x 339 cm, 2001

Wohnung von oben, im Massstab 1:50, mit Einrichtungsgegenstaenden (wie vor Ort plaziert), in Farbflaechen umgesetzt

My personal living space in a scale of 1:50.
 Rectangles communicate individual furniture pieces.
 Colours refer to the original objects (in lavers of pigment)
,


"Wohnung 42"










Kamiyama Days
Indigo auf Japanpapier, Leder
240 cm x 430 cm, 2000

Umsetzung einer Landkarte von Kamiyama/ Japan mit den Orientierungspunkten Fluesse, Haeuser, Verbindungsstrassen.

This work was created during my stay at the Kamiyama artists' residency in Japan. It represents part of a 2-piece project and shows a map of Kamiyama-cho in Japan.
 Reference points: mountains and houses of the surrounding areas.

                           

"Kamiyama Days" - Klicken fuer groesseres
                Bild (131KB)
Foto: © T.Kurara










Kamiyama Nights
Indigo auf Japanpapier, Leder
240 cm x 430 cm, 2000

Umsetzung einer Landkarte von Kamiyama/ Japan mit den
Orientierungspunkten Bergkuppen und Haeuser.

This work shows the complimentary piece to the 2-piece project created in Kamiyama-cho in Japan
 Reference points: mountains and houses of the surrounding areas.

isarb4
Foto: © T.Kurara











Stadtlandschaft
Acryl auf Hartfaser
36 Paneele, insgesamt 160 x 360 cm, 1999

Die Arbeit basiert auf einer offiziellen Stadtkarte von Frankfurt.
Die bebauten Flächen sind in rot-orange, die unbebauten in
grün-blau angelegt.

The painting shows the city map of Frankfurt, Germany, signifying its dimensions and layout. Red and orange colours define city limits while green and blue colours refer to the rural landscape.

"Stadtlandschaft"










Kein Weg derselbe (Ausschnitt)
Schamotte, Engoben, Glasur
28 Platten je 42 x 14 cm, 1999

Wegeerkundungen waehrend eines Aufenthaltes von 28 Tagen, eingebrannt, entstanden auf Basis einer Ortskarte des Ostseebads Ahrenshoop.

Daily walks taken during my stay at the artist-in-residency at Ahrenshoop, Germany. The movement is documented on stoneware tiles using ceramic engobes, stains and glazes. After the final firing prcess the tiles were installed in the garden of the artist's residency house.


"Kein Weg
                derselbe"









                  
Zeitraeume im August
Acryl auf Leinwand
7 Arbeiten je 60 x 120 cm, 1998

Das unterlegte quadratische Raster entspricht einem Zeitabschnitt von
jeweils 5 Minuten innerhalb der Dauer eines Tages.

These paintings represent my activities on the first 7 days in August 1998. Each painting shows an underlying grid of 12 x 24 squares with each square relating to 5 minutes of the day. The colours of stripes represent different "activities" such as work, personal and resting times. The width of stripes indicates the duration of these activities.

Tage im August










Wege in Luebeck (Ausschnitt)
Oelkreide und Neonmarker auf S/W-Kopie
62 Blaetter je 30 x 30 cm
, 1998

Dokumentation der taeglich gegangenen Wege,
markiert auf kopierter Stadkarte von Luebeck

Documentation of my daily outings during my stay at the artist-in-residency in Luebeck, Germany. Each segment tells the story of one day at the residency.

Wege in
                Luebeck - Klicken auf groesseres Bild)










36 ex.: Eine Geschichte
Acryl auf Papier
36 Blaetter, je 20 x 30 cm, 1998

Die Anzahl der Arbeiten entspricht einer ueblichen KB-Filmrolle von 36 Fotos. Waehrend die Aufnahmen eines Film linear hintereinander aufgenommen werden, entstanden die gemalten Arbeiten ueber einen Zeitraum von 5 Monaten parallel - sie vermischen Eindruecke der 3 verschiedenen Orte, an denen ich in dieser Zeit gelebt habe.

The 36 paintings refer to the format of a frequently used photo film with 36 exposures.  But instead of telling a story chronologically (as a film would do), these paintings have been layering experiences and memories over a period of 5 months and 3 very different places.

"36 ex."










Asphaltrosen
Acryl auf S/W-Kopie
24 Blaetter , insgesamt 100 x 140 cm, 1998

Uebermalung einer Landkarte Stuttgart und Umgebung gemaeß bebauten und unbebauten Flaechen und ihrer direktesten Verbindungsstrecken.

A painted overlay of an official city map of Stuttgart and its surrounding areas carves out the division of natural landscape against developed areas, buildings and network of roads.


"Asphaltrosen"










Wege im April
Oelkreide und Neonmarker auf S/W-Kopie
77,5 x 110,5 cm, 1992-98

Dokumentation der taeglich begangenen und gefahrenen Wege im Zeitraum eines Monats, markiert auf einer Stadtkarte von Stuttgart.

Documentation of my daily excursions within the city of Stuttgart during a time span of one month. Colour of the lines indicates the means of movement used (by foot, bicycle, car, public transportation).


"Wege im April" -
                  Klicken auf groesseres Bild (77KB)












Manitoban Maps
Oelkreide auf S/W-Kopie
2 Arbeiten je 80 x 110 cm, 1992

Uebermalung der Stadt-/ Landkarte von Winnipeg/Kanada gemaess persoenlicher Bezugsorte zu Tages-und zu Nachtzeiten.

Paint overlays on a map of the city of Winnipeg, Canada, and it's neighbouring areas. The two paintings point to personal reference places and show parallels between day and night.

"Manitoban Maps"













Flusslauf
Lederhaeute, geschichtet
9teilig, 180 x 315 cm, 1996

Das eigene bisherige Leben wurde im Rückblick in Zeitabschnitte eingeteilt, Höhen und Tiefen, Zeiten der Fülle sowie Durststrecken werden in einem Zeitfenster sichtbar.

A retrospective look at my own life segmented into 3 time spans.
 The flow of the "river" tells the story of the highs and lows, times of growth, and times of difficulty and adversity.


"Flusslauf"











4 Elemente - 3 Farben
Kunst am Bau, Foyer Clariant Echterdingen

Wandarbeiten:
Luft / Luft-Erde /Erde-Wasser /Wasser, Feuer
Acryl und Buntstift auf Papier
Leder geschichtet
Hoehe jeweils 180 cm, mehrteilig

1997

Saeulen:
Rot-Blau-Gelb
Buntstift auf Papier, Leder geschichtet
Hoehe jeweils 240 cm, 1997




Work realized for Clariant, Echterdingen
Leather, Paper, Acrylics, Pencil
Wall elements in 9 pieces, 180 x 315 cm, 1997


Raumgestaltunge-Clariant-1_Quelle:www.inaschneider.de

Raumgestaltunge-Clariant-2_Quelle:www.inaschneider.de

Raumgestaltung-Clariant-3_Quelle:www.inaschneider.de










3 Fruechte

Aus dem Zyklus
“Un-beschriebene Blätter und
 verborgene Fruechte (I-III)

Lederhaeute, geschichtet, Anilin und Pigment
je 2-fluegelig, 180 x 180 cm, 1995

 
3 free-standing pieces
leather, pigments
each 180 x 180 cm, 1995


3-grosse-Fruechte_Quelle:www.inaschneider.de